24.04.2017, 01:48 Uhr » Mitgliedschaft » Mitgliedschaft » BGN-Aktenzeichen
BGN-Aktenzeichen
BGN-Aktenzeichen

BGN-Aktenzeichen

Bei der BGN gibt es seit der Einführung einer neuen Software im Dezember 2008 unterschiedliche Aktenzeichen für unterschiedliche Sachverhalte in Beitragsangelegenheiten. Allen Aktenzeichen ist gemeinsam, dass sie aus zwei Buchstaben bestehen, denen elf Ziffern folgen.

Aktenzeichen für die Mitgliedschaft des Unterneh­mens in der BGN (Unternehmensaktenzeichen): Das Aktenzeichen für Ihr Unternehmen beginnt mit den Buchstaben "MM". Unter diesem Aktenzeichen wird abgewickelt

  • der Schriftwechsel, der im Zusammenhang mit dem Unternehmen steht (z.B. Zuständigkeits- und Veranlagungsangelegenheiten, allgemeine Anfragen zum Unternehmen)

  • Beitragsabrechnung für alle Beschäftigten des Unternehmens.

Es ist außerdem bei der DEÜV-Meldung im Feld Mitgliedsnummer (MTNR) anzugeben.


Beispiel: MM 77.123.456.789

Aktenzeichen für freiwillige Versicherung für Unternehmer und Ehegatten (Versicherungsaktenzeichen): Sofern für einen Unternehmer oder einen im Unternehmen ohne Arbeitsvertrag mittätigen Ehegatten eine freiwillige Versicherung besteht, wird diese unter einem gesonderten Aktenzeichen geführt und abgerechnet. Das Aktenzeichen für eine freiwillige Versicherung beginnt mit den Buchstaben "MV". Dieses Aktenzeichen wird verwendet bei

  • Schriftwechsel im Zusammenhang mit einer freiwilligen Versicherung

  • Beitragsanforderungen für die freiwillige Versicherung


Beispiel: MV 77.234.567.891

Aktenzeichen für entstandene Forderungen (Forderungsaktenzeichen): Alle für eine Person/Firma unter den Unternehmens- bzw. Versicherungsaktenzeichen entstehenden Forderungen werden unter einem gesonderten Aktenzeichen zusammengeführt, das mit den Buchstaben "MF" beginnt.
Unter dem Forderungsaktenzeichen wird der Schriftwechsel abgewickelt, der aus der Beitragsanforderung unter den Unternehmens- und Versicherungsaktenzeichen resultiert. So werden hierunter beispielsweise Ratenzahlungsvereinbarungen getroffen oder bei verspäteter Zahlung Mahnungen versandt.
WICHTIG: Unter dem Forderungsaktenzeichen ergehen keine Beitragsbescheide.


Beispiel: MF 77.345.678.912

Bei Anschreiben an die BGN muss darauf geachtet werden, dass das zutreffende Aktenzeichen angegeben wird, um eine reibungslose Zuordnung zu gewährleisten.

Um eine richtige Zuordnung von eingehenden Zahlungen zu gewährleisten, muss im Zahlungsverkehr (nicht im Schriftwechsel) die jeweilige Rechnungsnummer des Beitragsbescheides angegeben werden. Diese ist auf jedem Beitragsbescheid oben rechts vermerkt. Erfolgen Zahlungen aufgrund einer Mahnung oder einer Ratenzahlungsvereinbarung, ist bei allen Einzahlungen das Forderungsaktenzeichen anzugeben.

Downloads


Formulare und Infos
Wichtige Downloads zu Mitgliedschaft und Beitrag

Service-Center


Beratungsservice
Bei allen Fragen zu
Mitgliedschaft und Beitrag